Rollstuhlgerechtes Fahrzeug

Wenn Sie im Rollstuhl sitzend in Ihr Auto steigen möchten, können Sie zwischen einer Rampe oder einem Rollstuhllift wählen. Welche Lösung am besten ist, hängt natürlich von Ihrem Auto und Ihren Fähigkeiten ab.

 

Rollstuhllifte

Ein Rollstuhllift eignet sich vor allem, um mit dem Rollstuhl in ein größeres oder hoch gebautes Fahrzeug einzusteigen. Diese werden in der Regel in der Seiten- oder Hintertür des Fahrzeugs installiert. Seine Funktionsweise ist sehr einfach. Eine Plattform wird auf Bodenhöhe abgesenkt. Sie fahren auf die Plattform, die Sie dann auf die Höhe des Fahrzeugbodens anhebt, von wo Sie dann ins Innere des Autos gelangen.

Es gibt viele verschiedene Modelle von Rollstuhlliften. Einige werden hydraulisch und einige elektrisch angetrieben. Manche haben einen, andere zwei Hebearme. Im Allgemeinen sind einarmige Lifte kleiner, jedoch nicht so robust und die Beförderung mit diesen Liften kann ziemlich furchteinflösend sein. Zweiarmige Aufzüge hingegen benötigen mehr Platz, können aber sehr robust und bequem sein.

 

Feststehende Rampen

Wenn Sie im Rollstuhl in ein niedrigeres Auto gelangen möchten, ist eine feststehende Rampe eine gute Wahl. Diese Rampen werden in der Regel am Heck des Fahrzeugs installiert und daher gewöhnlich als Heckrampen bezeichnet. Obwohl eine Heckrampe auch in der Seitentür eines Fahrzeugs installiert werden kann, ist dies nicht sehr praktisch, da die Rampe viel Platz benötigt, um richtig ausgefahren und genutzt zu werden.

Um das Gewicht der Rampe auszugleichen sind einige mit Gasfedern ausgerüstet, die beim Ausfahren und Verstauen nützlich sind.

Feststehende Rampen können auch automatisch mit einer Fernbedienung ausgefahren werden. Diese Rampen sind jedoch normalerweise viel kleiner und häufiger als der Einstieg in ein Fahrzeug mit abgesenktem Boden.

 

Tragbare Rampen

Eine tragbare Rampe kann nicht nur zum Ein- und Aussteigen aus dem Fahrzeug benutzt werden. Sie können so ziemlich überall die Zugänglichkeit erhöhen. Obwohl sie nicht jedes Problem der Barrierefreiheit in der heutigen Gesellschaft beheben können, sind sie oftmals eine gute Lösung.

Es gibt mehrere Ausführungen von tragbaren Rampen. Zuerst einmal gibt es da das Rampenpaar, das im Wesentlichen aus jeweils einer Spur pro Rad besteht. Diese Ausführung ist leicht und einfach zu handhaben und kann sogar mit Ihrem Rollstuhl befördert werden. Sie können jedoch nicht für Fahrzeuge mit drei Rädern benutzt werden. Dann gibt es noch die klappbare Rampenversion. Sie ist größer und kann unabhängig von der Anzahl der vorhandenen Räder verwendet werden.

Melden Sie sich an und erfahren Sie mehr darüber!

Abonnieren Sie unsere Newsletter, um weitere Artikel über Fahrzeuganpassungen für Behinderungen zu erhalten.

  Hier anmelden